8. August 2013

Milchreis zum Frühstück!


Die Beerenzeit neigt sich so langsam dem Ende zu. Wir haben es uns den ganzen Sommer über mit allerhand Erdbeeren gut gehen lassen. Dazu kamen noch 4kg Johannisbeeren aus dem Garten der Schwiegereltern, die zu Kuchen und Marmeladen verarbeitet wurden. Und weil immer noch ein paar übrig blieben, gab es ein paar Tage leckeren Milchreis mit frischen Beeren zum Frühstück. Aus dieser Zeit stammt dieser Schnappschuss vom Frühstückstisch.

Dieses Frühstück muss man natürlich ein wenig vorplanen, aber wenn man bereits am Vorabend ganz nebenbei den Milchreis köcheln lässt, kann man morgens ganz entspannt erfrischend kühlen Milchreis löffeln - ein toller Start in den Tag :)



Grundrezept Milchreis (für 4-6 Portionen)

1 l Milch 
100 ml Sahne
200 g Milchreis
Prise Salz  

3-4 EL Zucker
1 Vanilleschote
500 g Beeren (Erdbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, Himbeeren,...)

Zubereitung

  1. Milch und Salz in einem Topf aufkochen. Die Vanilleschote halbieren, auskratzen und das Mark samt Schote in der Milch mitkochen. Den Milchreis in die kochende Milch geben, und unter Rühren aufkochen. Ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Am Ende der Garzeit Sahne und Zucker unterrühren. Nochmals kurz aufkochen, die Vanilleschote entnehmen und dann ggf. abkühlen lassen.
  2. Beeren waschen und ggf. in Stücke schneiden und in eine Schale geben. Mit einem Hauch Zucker vermischen, damit die Beeren etwas Saft ziehen. Den Milchreis in Schüsseln geben und mit den Beeren genießen. 

Der Milchreis hält sich im Kühlschrank 3-4 Tage und kann mit allerhand Zutaten variiert werden. Wie wäre es mit einem Kokosmilchreis? Dafür einfach die Sahne mit Kokosmilch ersetzen. Oder etwas orientalischer mit Safran gekocht und gehackten Pistazien darin und dazu ein Kompott aus Feigen und Datteln? Oder ganz klassisch mit Zimtzucker oder Apfelmus? 
Frei nach dem Motto: Pimp my Milchreis!
Jetzt seid Ihr dran!



Keine Kommentare:

Kommentar posten