10. September 2013

Kabeljau mit Kokoskartoffelstampf und Orangen-Zitronengras-Soße

Kabeljau mit Kokoskartoffelstampf und Orangen-Zitronengras-Soße
Eigentlich steht ja bereits der Herbst mit Sack und Pack vor der Tür und wir haben auch schon genüsslich den ersten Kürbis verputzt. Aber weil es gerade die nächsten Tage nochmals so herrlich sonnig und warm sein wird, hab ich für Euch ein leckeres Sommergericht parat. Hierbei trifft des Deutschen Lieblingsknolle auf süße und cremige Kokosmilch, und der kross gebratene Fisch darf sich in einer fruchtig frischen Soße wälzen... Euch läuft jetzt schon das Wasser im Munde zusammen? Dann schnappt Euch schnell den Einkaufszettel, denn es gibt Fisch, Baby!

Kabeljau mit Kokoskartoffelstampf und Orangen-Zitronengras-Soße 

(für 4 Personen)

  • 4 Fischfilets (ca. 600 g) (z. Bsp. Kabeljau oder Zander)
  • 8-12 Garnelen (roh mit Schale)
  • 750 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 150 ml Kokosmilch (Dose)
  • 100 ml Milch
  • 1 - 2 EL Olivenöl
  • Muskatnuss
  • Salz / Pfeffer
  • Chilischote
  • Bd. frischer Koriander
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 3 Kaffir Limettenblätter (TK oder frisch)
  • 250 ml Fond (Fisch- oder Gemüsebrühe)
  • Stück Ingwer (ca. 2-3 cm Stück)
  • 1 Zitrone (Saft & Abrieb)
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 g Ananas (frisch)
  • 1 TL Curry (hochwertige Mischung)
  • 1 TL Kurkuma
  • 50 ml Sahne
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz / Pfeffer
  • 2 Bund Lauchzwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Sesamsamen
  • Salz / Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, vierteln und in reichlich Salzwasser ca. 20 Min. gar kochen.
    Zitronengras mit Nudelholz oder Pfanne platt schlagen und in grobe Stücke zerteilen. Zwiebel und Ingwer schälen und fein würfeln. Kleinen Topf mit 1 TL Öl erhitzen. Zwiebeln und Ingwer dazu geben und dünsten. Zitronengras und Kaffir Limettenblätter hinein geben und mit Fond ablöschen und 15 Min. leicht köcheln lassen. Danach durch ein feines Sieb abgießen und den Sud in einem Topf auffangen. Den Sud nun zusammen mit dem Orangensaft, dem Saft einer halben Zitrone und deren Abrieb und der in kleine Würfel geschnittenen Ananas zum kochen bringen und 5 Min. köcheln lassen. Mit dem Mixstab die Soße fein aufmixen. Mit Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken zum Schluss nochmals mit der Sahne aufmixen.
  2. Kartoffeln abschütten und zurück in den Topf geben. Kokosmilch, 2 EL Öl und zunächst 50 ml Milch dazugeben und mit dem Kartoffelstampfer fein drücken. Sollte der Brei zu fest sein, mehr Milch unterrühren (jedoch nicht zu lange rühren, sonst wird der Brei klebrig-zäh). Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander fein hacken und die Chilischote in sehr kleine und feine Würfel schneiden.
  3. 2 Pfannen mit je 2 EL Öl erhitzen. Die Lauchzwiebeln putzen und in Pfannengröße kürzen (dafür sowohl das obere, als auch untere Ende abschneiden). Die Garnelen schälen und zusammen mit den Zanderfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch und die Garnelen zusammen in einer Pfanne bei starker Hitze ca. 2-3 Min. braten. In der gleichen Zeit in der zweiten Pfanne die Lauchzwiebel anbraten, bis sie leicht karamellisieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss großzügig mit Sesam bestreuen.
  4. Einen Soßenspiegel auf einem Teller anrichten. Darauf ein Fischfilet und 2-3 Garnelen platzieren. Den Kokos Kartoffelstampf auf den Teller geben und mit frischem Koriander und den gehackten Chilischoten bestreuen. Die karamellisierten Sesam Lauchzwiebeln dazugeben. Fertig.
Kabeljau mit Kokoskartoffelstampf und Orangen-Zitronengras-Soße
Wir sind hier ja große Stampfkartoffel-Fans! Egal, ob pur, mit Kokos oder Kürbis darin: so ein fluffiger Kartoffelstampf macht einfach immer eine Freude und ist so herrlich schnell gezaubert. Und dazu passt einfach alles: Gebratenes Gemüse, Geflügel, Kurzgebratenes, Frikadellen oder Fisch... Hach ich könnt schon wieder!

Wie mögt Ihr am liebsten Euren Kartoffelbrei? Ich bin immer auf der Suche nach neuen Kreationen :)



Keine Kommentare:

Kommentar posten