1. August 2013

{Food} Gnocchette Pugliesi mit Salsiccia und Spinat

Gnocchette Pugliesi mit Salsiccia und Spinat
Als ich vor fünf Wochen mit der Baustelle von Blog soweit im Reinen war, und meinen ersten hübsch gestylten Blogbeitrag zu meinem Erdbeerkuchen postete, flatterten am nächsten Tag zwei wunderschöne Emails ins Haus.

Eine dieser Emails kam von der PR-Agentur von Gustini.de und diese fragten mich, ob ich Lust hätte, leckere italienische Feinkost zu einem typischen Gericht alla Mamma zu verkochen. JA und wie!
Die Zutaten durfte ich mir selbst aussuchen. Traumhaftes Timing, dachte ich mir, denn ich bin schon eine gefühlte Ewigkeit auf der Suche nach einer echten italienischen Salsiccia, um einen richtig leckeren Sugo zur Pasta zu kochen. Kurze Zeit später war es dann soweit mit dem Kochen:
Gnocchette Pugliesi mit Salsiccia und Spinat

Gnocchette Pugliesi mit Salsiccia und Spinat (für 4 Personen)

1 große Zwiebel
1 Möhre
3 EL Olivenöl

2 kleine Dosen (Abtropfgewicht ca. 250g) Tomaten (z. B. Pomodoro San Marzano)
Salz & schwarzer Pfeffer
500 g Gnocchetti (z. B. Gnocchetti di Gragnano)
250g frische Salsicce (z. B. Salsiccia Fresca)
2 Knoblauchzehen
1 frische rote Peperoncino-Schote (Chili)
100 ml Rotwein
50 ml Gemüsefond
150 g Blattspinat (frisch oder TK)
10 Kirschtomaten
100 g Pecorinokäse (z. B. Pecorino Romano)
frischer Basilikum

Zubereitung

  1. Für die Tomatensoße Zwiebel schälen und fein würfeln. Möhre schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Möhre darin andünsten. Die stückigen Tomaten zugeben, aufkochen und ca. 15 Minuten einköcheln lassen. Dann mit dem Mixstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Gnocchetti in Salzwasser bissfest garen.
    Von den Salsicce die Haut abziehen, Wurst grob in kleine Stücke reißen. Knoblauch schälen und fein hacken. Peperoncino-Schote in dünne Scheiben schneiden.
    2 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Peperoncino und Salsicce langsam darin anbraten.
  3. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Gemüsefond zusammen mit dem eingekochten und gemixten Tomatensugo dazugeben. Etwa 10 Minuten einkochen lassen. Spinat ggf. waschen und trockenschütteln oder den aufgetauten TK Spinat etwas auspressen. Den Spinat zusammen mit den gewaschenen und geviertelten Kirschtomaten 1-2 Minuten im Sugo kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die gekochten Gnocchetti in die Soße geben (ggf. etwas vom Nudelwasser aufheben, um die Soße aufzulockern) und die Pfanne gut schwenken. Ca. 40 g Pecorino zur Pasta geben, nochmals gut schwenken.
    Die Pasta mit frisch gezupftem Basilikum und reichlich frisch geriebenem Pecorino bestreuen. Lecker!
Gnocchette Pugliesi mit Salsiccia und Spinat
Gnocchette Pugliesi mit Salsiccia und Spinat
Gnocchette Pugliesi mit Salsiccia und Spinat
Ich habe mich sehr gefreut, dass ich diese überaus leckeren Produkte testen durfte. Der Geschmack einer echten italienischen Salsiccia ist wirklich durch nichts zu vergleichen. Auch die Pasta hat mich mit ihrem Biss und der guten Konsistenz überzeugt. Aber ich bin ganz ehrlich: am meisten weine ich dem baldigen Ende des würzigen Pecorinos entgegen. Aber mit ein paar Klicks kann man sich ja wieder Nachschub holen!

So und jetzt ran an den Herd und lasst die italienische Mamma in Euch rauskommen. Es lohnt sich!

Buon Appetito

___
Eine Anmerkung zum Schluss: Dieser Blogpost wurde durch Gustini.de unterstützt. Mein Geschmack und meine persönliche Meinung wurden dadurch nicht beeinträchtigt!


Keine Kommentare:

Kommentar posten