3. März 2015

{Food} Orientalische Kichererbsen-Hack-Pfanne mit Feta, die in 20 Minuten auf dem Tisch steht


Neulich erste habe ich beim Blättern von Zeitschriften im Wartezimmer gelesen "Die ganze Welt liebt Hack!" Ich musste ein wenig lachen, denn Hack in seinem Urzustand liebe ich so garnicht (sorry liebe Mettbrötchen-Liebhaber) und zudem gab es da auch mal diesen absurden Anruf bei Domian vor etlichen Jahren, den ich jetzt wirklich nicht wiedergeben möchte! Uah!

Aaaaaber Hackgerichte liebt glaub ich wirklich jeder Fleischesser in jedem Land. Und das liegt natürlich an der Vielseitigkeit dieser Fleischmasse. Denn ob zu Bällchen, Patties oder sonstwie geformt - oder doch lieber krümmelig gebraten - alles ist möglich und bekommt sein eigenes "Geschmäckele". Orientalisch, Asiatisch, Tex-Mex, und und und. Es gab hier mal eine Phase (noch während dem Studium), da habe ich gefühlt alle Gerichte mit Hack ausprobiert, weil sie einfach auch noch so schnell gekocht sind! Yeah!

Und genau das alles verbindet diese super leckere und auch noch schnell gekochte Kichererbsen-Hack-Pfanne mit Feta: duftige Gewürze entführen uns in ein anderes Land, und zugleich ist sie so deftig lecker wie ein Eintopf von Mutti - und in 20 Minuten gekocht! Ich werd' narrisch :)

Hier nun also eines unserer absoluten Lieblingsgerichte, wenn's schnell gehn muss (man hat ja nicht immer so viel Zeit)



Kichererbsen-Hack-Pfanne mit Feta

Zutaten für 4 Personen

500g Hackfleisch
2 EL Olivenöl
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 frische Chili
1 große Paprikaschote (rot)
1 große Dose Kichererbsen (800g)
3 EL Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten (400g)
200ml Brühe
1 TL Kreuzkümmel
1 EL Thymian
1 EL Oregano
Salz & Pfeffer
frischer Koriander oder Petersilie
250g Feta (aus Ziegenmilch)

Zubereitung

  1. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Paprika in Würfel, die Chili in dünne Ringe schneiden. Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und die Hälfte der Chili zum Hack geben und mit anbraten. Die restliche Chili beiseite legen.
  2. Die Kichererbsen abtropfen lassen. Das Hackfleisch mit Kreuzkümmel, Thymian, Oregano, Salz und Pfeffer würzen und das Tomatenmark dazugeben. Kurz anbraten und dann die gehackten Tomaten zusammen mit 200ml Brühe dazugeben und alles gut verrühren. Die abgetropften Kichererbsen mit hinein in die Pfanne geben und alles 5 Min köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Feta in kleine Stücke brechen, in eine kleine Schale geben und mit den restlichen Chili bestreuen. Frischer Koriander oder Petersilie kleinhacken und ebenfalls in eine kleine Schale geben.
    Zum Servieren die Kichererbsen-Hack-Pfanne mit dem Feta und frischen Kräutern bestreuen. Dazu schmeckt frisches Naan oder Fladenbrot.

Vielleicht ist es ja auch bald eines Eurer Lieblingsessen. Ach was, bestimmt :)
Macht's gut!

Kommentare:

  1. Leicht abgewandelt, aber super lecker!
    http://imgur.com/h7SZm1C

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne,
    wenn du Lust hast, schau doch mal auf meinem Blog vorbei ich habe dich für den "Liebster Blog Award" nominiert und würde mich sehr freuen wenn du mitmachst!
    Ich mag deinen Blog und deine Ideen sehr gerne ;)
    Hab noch einen schönen Samstag.
    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen