16. Dezember 2013

{X-MAS DIY} Baumschmuck aus Salzteig

tree ornaments salty dough

Ihr Lieben ich bin heute ganz aus dem Häuschen, denn ich bin heute Gastblogger bei der wunderbaren und so wahnsinnig inspirierenden Lila-Lotta und darf das 16. Türchen Ihres Adventskalenders füllen. Schaut auf jeden Fall mal bei Sandras Adventskalender vorbei, denn die Türchen sind prall gefüllt mit tollen Ideen und ich wette, Ihr bekommt ebenso Lust aufs Nachmachen, wie ich :)
Ich hüpf hier schon seit Wochen durch die Bude, weil ich mich so arg freue Euch mein kleines DIY zu zeigen. Gewerkelt wurde schon vor knapp 4 Wochen, und der Adventsstrauch hängt auch schon ordentlich durch *hüstel* Aber jetzt ist es endlich soweit und ich darf Euch meinen dezenten & eleganten Baumschmuck für dieses Jahr präsentieren.


Als absoluter Weihnachtsmensch, der den Montag vor dem 1. Advent immer sehnlichst erwartet, damit die Wohnung endlich weihnachtlich dekoriert werden kann, war auch ratz fatz eine Idee für den Adventskalender gefunden:
In Erinnerung an die vielen tollen Kindergarten-Basteleien mit Salzteig möchte ich Euch meine Anleitung für hübschen Baumschmuck aus Salzteig vorstellen.

Xmas DIY salty dough


Ihr braucht dazu:

  • 200 g Weizenmehl
  • 200 g Salz
  • 125 ml Wasser
  • Ausstechförmchen
  • Teigrolle
  • Backpapier
  • Zahnstocher & Holzspießchen
  • ggf. Stempel

Zur Dekoration braucht Ihr zusätzlich

  • Bänder, Schnüre & Wolle
  • Schere 
  • ggf. Basteldraht & Feuerzeug
  • ggf. Farbe, Glitzer, Stempel (...) zum Bemalen & Verzieren

Schritt 1:
Alle Zutaten für den Salzteig in einer Schüssel gut verkneten. Danach noch einmal mit den Händen kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. (Er darf nicht zu feucht, aber auch nicht trocken und krümelig sein.)

Schritt 2:
Alles zum Ausstechen bereitlegen.

Schritt 3:
Ein Stückchen Teig auf einem Backpapier auf etwa 0,5cm Dicke ausrollen. (Durch das Backpapier kann man die Anhänger dann schön leicht vom Tisch auf ein Backblech mit Backpapier setzen.)

Schritt 4:
Mit Ausstechförmchen Baumschmuck nach Lust und Laune ausstechen. Ich habe hierfür u.a. sehr schöne Christbaumkugel-Ausstecher verwendet.

Xmas salty dough


Der Kniff an diesen feinen Anhängern ist, dass sie hübsch verziert werden sollen. Jetzt darf sich also jeder nach Lust und Laune austoben. :)
Ich hatte leider keine Stempel zur Hand, womit man sicherlich eine schöne Prägung hinbekommt, wenn man den sauberen Stempel sanft in die Salzteig-Form drückt. Deshalb zeige ich Euch hier, wie man mit einem Zahnstocher, Holzspießchen und kleinen Ausstechförmchen seinen Baumschmuck ebenfalls hübsch prägen kann:

Schritt 1:
Mit einem Loch-Ausstecher (meiner befand sich in einem Christbaumkugel-Set, womit man u.a. Lebkuchen für die Kirmes bearbeitet) ein Loch in die Anhänger stechen, damit man später ein Band daran festbinden kann.
Womit es auch gehen sollte: Strohhalm, oder mit dem Holzspießchen durchstechen und dann etwas im Kreis drehend das Loch vergrößern.

Schritt 2:
Mit einer kleinen Ausstechform nur leicht ein Muster in den Salzteig drücken. Nach dem Backen schaut es noch intensiver aus, deshalb nicht zu tief drücken.

Schritt 3:
Für kleine Punkte mit dem Holzspießchen sanft ein Muster in den Teig drücken.
Für besonders kleine Punkte (siehe Bild 4) mit einem Zahnstocher ebenfalls sanft in den Teig pieksen.

Schritt 4:
Die fertig dekorierten Anhänger auf ein Backblech geben (oder am Besten bereits auf dem Backblech verzieren, damit sie sich nicht verformen können).

Jetzt geht's an's Backen

Den Backofen auf 75°C einstellen und die Anhänger 45 Min. bei Umluft hineingeben. Nach 45 Min. die Anhänger vorsichtig wenden. Dadurch verhindert man, dass sie sich nach oben wölben.
Nachdem sie nun 90 Min. gebacken haben, die Anhänger erneut wenden (die Verzierung ist nun wieder oben), den Backofen auf 130°C stellen und 60-75 Min. weiterbacken. Am besten einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen, damit die heiße Luft entweichen kann.
Die Anhänger sollten sich beim Backen nicht verfärben, sondern schneeweiß bleiben. Ansonsten die Temperatur etwas nach unten korrigieren und dafür länger Backen. :)




Wenn die Anhänger ausgekühlt sind, kann's an die Verzierung gehen:

Bänder, Schnüre und Wollrest in etwa 20cm lange Stücke zurechtschneiden. Das Band durch den Anhänger fummeln und mit einem Knoten fixieren. (Satin- und Samtbänder ggf. mit einem Feuerzeug absengen, damit das Band nicht ausfransen kann.)

Fertig ist der selfmade Baumschmuck! :)




Wer den Baumschmuck gerne etwas bunter oder glitzernder hätte, darf sich gerne noch mit Farbe, Kleber, Stempeln oder Embossing austoben.
Ich hab mich mal dezent zurückgehalten. ;)

Und für Sterne-Liebhaber hab ich hier noch was Kleines:

Xmas salty dough

Der Doppelstern-Anhänger

Eine schöne Variante ist ein Doppelstern-Anhänger. Hierfür jeweils einen großen Stern austechen und einen kleinen Stern.
Der große Stern bekommt ein großes Loch für ein Band und ein kleines Loch (mit dem Holzspießchen durchstechen) zur Verbindung mit dem kleinen Stern.
Der kleine Stern bekommt nur ein kleines Loch (mit dem Holzspießchen).
Die Sterne ebenfalls nach Anleitung Backen.

Schritt 1:
Zur Verbindung der beiden Sterne ein ca. 10cm langes Stück Nylonschnur abschneiden. Die beiden Sterne Rechts auf Rechts aufeinander legen. Die Schnur durch beide kleinen Löcher schieben und verknoten.

Schritt 2:
Das Band wie gewohnt durch das große Loch des großen Sterns ziehen und verknoten.

Schritt 3:
Das Band mit einem Feuerzeug absengen, damit es später nicht unschön ausfranst.




Vielen Dank liebe Sandra, dass ich bei Dir Gastblogger sein durfte!
Ich wünsch Euch allen eine gemütliche Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest.
Viel Freude beim Nachbasteln!

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    einen wunderschönen Blog mit lauter schönen Dingen hast Du da!!!
    Die Salzteiganhänger sind SUPER !!!

    Sei lieb Gegrüßt
    Anja

    AntwortenLöschen