25. September 2013

{Food} Brotzeit mal anders: Bavaria Burger!

Bavaria Burger
Alle Jahre wieder postet Lecker eine schöne Rezeptgalerie zum Thema Oktoberfest und Brotzeit. Und seit 2 Jahren hab ich mir vorgenommen einmal dieses ganz besondere Schmankerl zu machen. Aber wie das im Leben so ist, kam immer etwas dazwischen oder die frischen Laugenbrötchen wurden einfach an Ort und Stelle weggeknabbert (denn frisch sind sie immer am Besten)!

Vor einigen Wochen hat es dann mal endlich geklappt. In der Abendsonne haben wir es uns auf der Terrasse mit bayrischer "Hausmusi" (was man so alles auf Spotify findet?!), einem kühlen Krug Helles und unserem Bavaria Burger gemütlich gemacht. Des is a Gaudi g'wes'n! :)

Ich erspar Euch an dieser Stelle mein sicherlich nur für mich gut klingendes Bayrisch und lass Euch an diesem schnellen Feierabend-Burger teilhaben! Das Rezept findet Ihr wie immer hier und hier. Wir ziehen jedoch immer ofenfrischen selbst aufgebackenen Leberkäse den komischen Scheiben aus dem Supermarkt vor, weshalb an dieser Stelle das Rezept abgewandelt wurde. Aber das bleibt letztlich Euch überlassen :)


Bavaria Burger

Bavaria Burger (ergibt 4 Burger)

  • 300 g (fertiger) Krautsalat
  • 1/2 Bund Radieschen
  • eine Hand Feldsalat
  • 100 g Schmand
  • 1 EL Süßer Senf
  • 1 TL Senf
  • 4 kleine Scheiben Leberkäse (ca. 400 g)
    oder Leberkäse zum Backen in der Aluschale
  • 4 Laugenbrötchen
  • 4 EL fertige Röstzwiebeln

Zubereitung

  1. Krautsalat sehr gut abtropfen lassen. Radieschen und Feldsalat putzen, waschen, abtropfen lassen. Radieschen in Scheiben schneiden. Schmand und Senf verrühren.
  2. Leberkäse im Ofen backen (siehe Packung) oder Leberkäsescheiben in einer Pfanne 1–2 Minuten braten.
  3. Brötchen aufschneiden und mit Senfcreme bestreichen. Untere Hälften mit Leberkäse, Feld- und Krautsalat und Radieschen belegen. Röstzwiebeln darüberstreuen. Obere Brötchenhälften daraufsetzen.
    Den restlichen Feldsalat mit einem Dressing als Beilage genießen. Dazu passt ein Helles oder Weißbier. Prost!
 Jetzt kann's Oktoberfest ja kommen :)
Guad'n!

Kommentare:

  1. Das sieht absolut lecker aus, mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. :-)
    Muss ich unbedingt ausprobieren, vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh, für mich als waschechte Bayerin ist das ja der perfekte Burger - der muss nachgemacht werden!! :)
    Alles Liebe und einen wunderschönen Abend,
    Laura

    AntwortenLöschen
  3. jamjam....das schaut aber lecker aus. werd ich gerne auch mal ausprobieren. jaja das leidige thema mit den laugenbrötchen kenne ich zu gut. gerade wenn sie noch ein wenig warm sind überleben sie es keine zehn minuten =)
    liebe grüße
    mona

    AntwortenLöschen